SPD Bad Dürkheim im Jahrhundertstadtteil beim Finkepädler Höfest

Das bürgerschaftliche Engagement der Interessengemeinschaft „Finkepädler Höfefest“ ist seit 2003 ungebrochen. Viele Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit und kamen zum Stammtisch der SPD. Hier wurde sich rege ausgetauscht. Vor allem Fragen zum Erhalt des Warmaussenbeckens im Salinarium wurden gestellt.

Das bürgerschaftliche Engagement der Interessengemeinschaft „Finkepädler Höfefest“ ist seit 2003 ungebrochen. Ralf Lang, Fraktionschef und stellv. Ortsvereinsvorsitzender, überbrachte die besten Wünsche an die Interessengemeinschaft „Finkepädler Höfefest“.
Das Bürgerfest im Jahrhundertstadtteil hat seit seinem Bestehen seinen Ursprung bewahrt. Bei einem guten Glas Wein und einer deftigen Brotzeit kann man die Seele einfach baumeln lassen. Traditionell verbindet die SPD Bad Dürkheim den Eröffnungstag mit ihrem Stammtisch am Finkepädler Höfefest.

Viele Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit und kamen zum Stammtisch der SPD. Hier wurde sich rege ausgetauscht. Vor allem Fragen zum Erhalt des Warmaussenbeckens im Salinarium wurden gestellt. Von den Anwesenden Bürgerinnen und Bürger wurde sich einmütig für den Erhalt des Warmaussenbeckens ausgesprochen und die SPD dabei unterstützt. „Wir brauchen weiterhin ein Warmaussenbecken für die Menschen in Bad Dürkheim, gerade das Warmaussenbecken mit seinem Thermalwasser trägt zur Attraktivität von unserem Salinarium bei. Das haben wir den Menschen auch gesagt“, so Ralf Lang.

Weiterhin findet die Interessengemeinschaft durch ihr Engagement, das Fest mit Pfälzer Gastlichkeit im Jahrhundertstadtteil mit heimeliger Atmosphäre auszurichten, Unterstützung.
Das Fest soll auch in Zukunft alle Gäste weiterhin erfreuen. Da waren sich alle einig.